Werbung

Produktfotografie mal anders – flexibel sein – Kofferraum auf – Licht an

Ich habe schon ein paar Produktaufnahmen von Objekten und vor allem Modellauto gemacht. Dafür habe ich ein Hintergrundsystem und Blitzgeräte. Ich habe einen mobilen Studioblitz Yongnuo FL-500 und mehrere Canon Systemblitze (Speedlite 580EX II / 430 EX II), welche ich mit Yongnuo YN-622C Funkauslösern ansteuere. Nun wollte ich ein neues Fahrzeug fotografieren und hatte nicht die Möglichkeit, dieses vor Ort bzw. beim mir im Studio zu fotografieren. Mir fehlte einfach die Möglichkeit mein Hintergrundsystem aufzubauen und die Blitze optimal zu positionieren. Im Freien war dies kaum möglich und der Aufwand erschien mir zu groß. Also habe ich kurzerhand mein Studio im Heck meines kleinen VW Polos aufgebaut. Schnell am Vorabend noch einen Testaufbau durchgeführt. Probiert habe ich es mit einem Canon 580EX II Systemblitz.

Xray_T4_2016_3

So sah das Bild des Fahrzeuges aus. Der Hintergrundkarton war noch etwas faltig, also habe ich am nächsten Tag meinen alten Campingtisch als gerade Unterlage genutzt. Ein Holzbrett oder andere Unterlage gehen auch. Vorher habe ich die Rückbank umgelegt, um etwas mehr Platz zu haben.

Xray_T4_2016_1

Hier kurz der Aufbau mit Blitz und Auto.

Xray_T4_2016_2

Einen Tag später habe ich mich dann zu dem eigentlichen Testfahrzeug aufgemacht. Dieses konnte ich bei einem Lauf zur BTM in Marzahn fotografieren. Dazu Kofferraum auf und schon konnte es losgehen mit dem Shooting. Ich habe zwei Canon Systemblitze ( je einen 430EX II und 580 EX II) aufgebaut und gegen die Decke des Innenraumes blitzen lassen, um eine weiche Ausleuchtung zu erreichen.

Xray_T4_2016_103

Leider konnte ich gleich ein Problem feststellen. Durch die Sonnenstrahlung sah man das Sonnenlicht im Bild. Ich konnte dies mit ISO 100 ; 1/160 sec und Blende 8 im manuellen Modus nicht ganz eliminieren.

Xray_T4_2016_4

Was tun? Ich hatte zum Glück noch ein paar Decken im Auto und habe einfach die Seitenscheiben vor der Sonneneinstrahlung abgedeckt. Dies war eine perfekte Lösung dafür. Damit konnte ich mit dem Fotografieren beginnen. Die Aufnahmen sind auch gut geworden, wie ich finde.

Xray_T4_2016_101

Alles funktionierte reibungslos und die Bilder waren im Kasten. Es gibt sicher noch kleinere Verbesserungen, was gerade die Ausleuchtung betrifft. Man könnte auch einen Blitz von außen in den Innenraum blitzen lassen und auf ein Stativ stellen. Das werde ich demnächst mal ausprobieren und mein Ergebnis schildern. Mit anderen Hilfsmitteln können auch noch gespiegelte Aufnahmen entstehen, indem eine Acrylplatte zwischen dem Objekt und dem Hintergrundkarton gelegt wird. Farblich ist der Hintergrundkarton durch andere Farben auch veränderbar und mit Spotlights könnte man noch Highlights setzen.

Hier mal ein Beispiel mit leichter Spiegelung.

Losi_1_14_Mini_8ight_black-1785-Bearbeitet

Mehr Bilder zu diesem Modell: –Hier klicken–

Schreibe einen Kommentar