Werbung

Neues Zertifizierungsprogramm für Drittanbieter ermöglicht starke Spezialisierung der kommerziellen Drohne H520 von Yuneec

Kaltenkirchen/Zürich, 17. September 2019 – Drohnen werden bereits in zahlreichen Branchen erfolgreich als fliegende Helfer eingesetzt. Eines der bekanntesten Modelle in diesem Markt ist der durch seinen leuchtend orangen Body unverkennbare H520 von Yuneec. Der Hexacopter vereint PX4-Open-Source-Software und ein modulares Payloadsystem, das unter anderem elf Kameras des Herstellers umfasst. Durch den für die Leistungsklasse vergleichsweise kostengünstigen
Anschaffungspreis ermöglicht der H520 nicht nur großen Konzernen, sondern auch kleinen und mittelständischen Unternehmen, BOS-Einheiten sowie Vereinen Zugang zur arbeitserleichternden und stellenweise lebensrettenden Drohnentechnologie. Da die kommerziellen Anwendungsbereiche kontinuierlich zunehmen und damit auch der Bedarf nach geprüftem, branchenspezifischem H520-Zubehör steigt, hat Yuneec das sogenannte Yuneec Certified Accessory Program (YCAP) entwickelt, das ab sofort allen Drittherstellern von H520-Zubehör offensteht.



Im Rahmen des YCAP können Hersteller ab sofort eigenentwickeltes Zubehör für den H520 prüfen und zertifizieren lassen. Die Zertifizierung der Produkte findet nach einem umfangreichen Testprotokoll bei Yuneec Software & Services in der Schweiz statt. Zu erkennen sind die erfolgreich getesteten Produkte am Yuneec Certified Accessory Logo. Die Nutzung von getestetem Drittanbieter-Zubehör stellt nicht nur sicher, dass dieses die Funktionen des H520 nicht negativ beeinträchtigt, sondern erhält zugleich
sämtliche Garantieansprüche des H520 aufrecht.
„Das Yuneec Certified Accessory Program ist der nächste konsequente Schritt, um unser ohnehin schon
sehr vielfältiges und offenes H520-System mit individuellem Drittanbieter-Zubehör noch mehr an die
branchenspezifischen Kundenwünsche anpassen zu können. Dabei stehen Sicherheit und Zuverlässigkeit
des Systems immer an oberster Stelle, denn der H520 ist keine Spielerei, sondern für viele Piloten ein
wichtiges Arbeitsgerät, das höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen muss“, sagt Glen Stark, Managing
Director bei Yuneec Software & Services.

Das erste Zubehör, welches das umfangreiche Testprogramm in Zürich erfolgreich durchlaufen hat, ist eine speziell für Wasserrettungseinheiten entwickelte Rettungsring-Abwurfvorrichtung.
Weitere Informationen zum Yuneec Certified Accessory Programm sowie eine Liste der zertifizierten Produkte finden Sie unter www.yuneec.com.

|Über Yuneec International Co. Ltd.|
Yuneec ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Elektro-Luftfahrt und wurde 1999 gegründet. Die Leidenschaft für Innovationen ist tief im Unternehmen verwurzelt und spiegelt sich in hunderten von Patenten wider. Zu den Kerntechnologien von Yuneec zählen bemannte Luftfahrzeuge, funkferngesteuerte Flugmodelle sowie Drohnen für den kommerziellen und privaten Bereich. Yuneec hat Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien und fertigt für einen breiten Kundenstamm über eine Million Produkte im Jahr. Von der Typhoon-Serie für den Enthusiasten über den Mantis Q für den Konsumenten bis hin zur H520-
Plattform für kommerzielle Anwendungen: Yuneec arbeitet beständig weiter an Innovationen, um die Luftbildfotografie und
Datenerhebung jedem Piloten, unabhängig von seiner Flugerfahrung, zu ermöglichen.

Quelle: www.yuneec.com

Weitere Links

Weltpremiere: Yuneec und Mobilicom präsentieren ihre flexible High-End-Security-Drohnenlösung H520 SkyHopper

DJI präsentiert DJI Terra Software zur Erfassung, Visualisierung und Analyse von Luftbilddaten

#mikanews