Werbung

Paulprediger.de – Radeln mit Stil!

Freiburg, Oktober 2019. Täglich mit dem Rad ins Büro und dabei schick aussehen? Paul & Prediger machen es möglich! Der erste Online-Shop für stylische, coole Fahrradmode ist für alle, die gerne mit dem Fahrrad pendeln, urban biken, einkaufen und ihr Auto immer öfter stehen lassen. Die Online-Plattform bietet ein breites Spektrum vom Sakko bis zur Socke, vom Hemd bis zur Jeans und vom Helm bis zum Handschuh. Schon seit dem Start des Online-Stores im Mai 2019 finden Damen und Herren die größte und umfassendste Auswahl zum Thema Fahrradmode. Bereits über 50 unterschiedliche Marken führt das Portal, darunter allein schon zehn verschiedene Jeans- und Chino-Marken. Prognose: Weiter wachsend! Bei Paul & Prediger finden Mann & Frau sattelfeste Mode mit Stil.



Feel good – look good!
Das ist die Maxime des Online-Stores. Schick fürs Office, cool fürs After-Work-Treffen, sportlich-lässig im Alltag, sicher und warm in der Dunkelheit – Paul & Prediger bieten das passende Radel-Outfit. Den richtigen Style – 365 Tage im Jahr.

Fashion. Function. Fahrrad.



Außen schick, innen Funktion. Beide Kriterien sind bei der Auswahl der Produkte entscheidend. Ein klassisch schickes und figurbetontes Businesshemd landet nur dann im Online-Store, wenn es beispielsweise aus einer schnell trocknenden Funktionsfaser oder aus Merino Wolle ist. Die neue Jeans muss nicht nur cool aussehen. Damit sie Paul & Prediger-tauglich wird, braucht sie den gewissen Pfiff: „Performance“ ist das neue Schlagwort und steht für hohen Tragekomfort, Stretch, Haltbarkeit und clevere Details wie zum Beispiel Reflektoren im Beinumschlag. Bei der Auswahl der Produkte gilt die Devise: Die Details machen den entscheidenden Unterschied.
(BU: SPEED – Bi-Stretch Dual FX Jeans Men, 99,95 €)


Nachhaltigkeit hoch 5

Nachhaltige Produkte und Marken (1)
Paul & Prediger wählen Produkte und Marken maßgeblich unter Nachhaltigkeitsaspekten aus. Triple2 beispielsweise recycelt Fischernetze für seine Jacken. Vaude wurde bereits zwei Mal mit dem deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Die Merino-Profis von Icebreaker haben direkt mit den Schafzüchtern Partnerschaften für eine artgerechte Haltung der Tiere geschlossen. Felvarrom verarbeitet alte Fahrradschläuche zu praktischen Accessoires und Hydroflask spendet jedes Jahr für die Erhaltung von Wäldern und Parks.

Nachhaltiges Retouren-Management (2)
Retouren werden nicht vernichtet. Sie unterliegen einer strengen Eingangskontrolle. Jede Sendung wird einzeln auf ihren Zustand geprüft. Reklamierte Ware wird ersetzt oder ausgetauscht.

Nachhaltige Verpackung (3)
Die Online-Spezialisten arbeiten gezielt mit Lieferanten und Marken, die sowohl beim Materialeinsatz und in ihrer Produktion auf Nachhaltigkeit achten, als auch den Verpackungs- und Versandprozess ressourcenschonend konzipieren und teilweise schon komplett ohne Plastik auskommen. Paul & Prediger selbst versenden ausschließlich in Kartons und verzichten fast komplett auf den Einsatz von Plastik. Umweltschädliches Füllmaterial wird nicht genutzt. Kartongrößen werden kontinuierlich optimiert, um so ressourcenschonend wie möglich zu versenden. Denn: Kleinere Kartons bedeuten weniger Materialeinsatz. Und weniger Gewicht verbraucht weniger Treibstoff beim Versand. Intern beachtet die Firma strenge Richtlinien für den Einsatz und die Trennung aller im Lager- und Versandprozess genutzten Materialien.

Nachhaltiger Versand (4)
Paul & Prediger versenden mit DHL und nehmen an dem Projekt GOGREEN teil. Die durch den Versand entstandenen Treibhausgase werden durch Umweltschutzprojekte ausgeglichen und über einen zusätzlichen Beitrag bei den Versandgebühren finanziert.

Nachhaltiger Standort (5)
Das Unternehmen hat sich bewusst für den Standort Freiburg in einer modernen KFW-effizienten Halle entschieden. Die Lagerhalle sowie die Büroräume werden ausschließlich mit Erdwärme geheizt. Freiburg selbst gilt als eine der Top 3 Fahrradstädte in Deutschland.

Mit dem Fahrrad zum Job zu fahren ist nicht neu. Neu ist das veränderte Bewusstsein und die Erkenntnis, dass Autofahren als jahrzehntelanger Teil des urbanen Lebens der Umwelt und den Menschen schadet. Deshalb steigen immer mehr Menschen auf das Rad. Das Mehr an Freiheit, Bewegung, Zeitersparnis und Umweltschutz wird nicht als Notwendigkeit, sondern als nachhaltiger Lifestyle betrachtet. Egal ob im Großstadtverkehr oder auf dem Land – Menschen lieben das Gefühl in Bewegung zu sein.

Mit dem Fahrrad sind sie im Alltag und auf dem Weg ins Büro flexibel. Radeln ist eine natürliche und gesunde Bewegung und bedeutet einen tollen Ausgleich zum sitzenden Job-Alltag. Gerade in Städten kommen Fahrradfahrer oftmals schneller ans Ziel als Autofahrer oder Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Parkplatzsuche entfällt. Für längere Distanzen und Steigungen gibt es moderne E-Antriebe.

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für die staufreie Variante. Sie leben einen aktiven Lebensstil und werden damit zu Vorbildern für Kolleg*innen und Freunde. Der Trend zum Fahrrad breitet sich aus. Er umfasst weit mehr Städte als nur Berlin, Kopenhagen, London und Barcelona.



Eng verbunden sind Paul & Prediger mit der Fahrrad-Leasing Firma Jobrad. Die Freiburger Pioniere machen aus Fahrrädern und E-Bikes Diensträder und bringen mittlerweile bis zu 1.000 Menschen täglich auf ihr neues Jobrad. Ein modernes, cleveres Leasing Konzept, das steuerlich vom Staat gefördert wird und einen weiteren Baustein zu staufreien Städten legt. Die Städteplanung wiederum überdenkt die neue Mobilität und schafft zunehmend neuen Raum und Wege für Fahrräder.

Bei so viel steigender Akzeptanz für das Fahrrad, hat nur noch eins gefehlt: ein toller Store für den individuellen Style und Spaß auf dem Fahrrad.

paulprediger.de – Sei Part der Community!


Die Profis hinter dem Konzept

Ulrich Prediger, begeisterter Alltagsradler und Jobrad-Gründer, war täglich mit dem Rad unterwegs und suchte sich seine stilvolle Radkleidung mühsam im Internet und Einzelhandel zusammen. „Auf dem Rad zur Arbeit kam mir die Idee, ein Portal zu gründen, auf dem Kunden die ganze Welt der schicken Radkleidung finden.“ Dann traf er Jochen Paul, erfahrener Online-Händler, Gründer des Online-Shops Outdoor-Broker und leidenschaftlicher Radfahrer. Die beiden Unternehmer warfen ihre Expertise zusammen und Paul & Prediger war geboren. „Wir wollen Menschen begeistern und dazu animieren, immer öfter aufs Rad zu steigen. Sie sollen sich dabei wohl fühlen, gut aussehen und es genießen. Genau deshalb verkaufen wir sattelfeste Mode mit Funktion, die Spaß macht“, so die Maxime von Jochen Paul.


BU: links Jochen Paul, rechts Ulrich Prediger in
ihrem Lager; Outfit: paulprediger.de

Quelle: Paulprediger.de