Werbung

Von Sotschi über Kuala Lumpur nach Suzuka

Die Motorsport-Saison 2019 biegt so langsam auf die Zielgerade ein: vor dem Großen Preis von Japan nahm Valtteri Bottas an einem ganz besonderen Rennen teil…

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Italian GT Championship: Francesca Linossi und Stefano Colombo gewinnen den Pro-Am-Titel in der Endurance-Wertung der Italian GT Championship
  • Belcar Endurance Championship: Klassensieg für Michael Cool auf dem Circuit Zolder

2019 Russian Grand Prix, Friday – LAT Images

Auf nach Suzuka: Am kommenden Wochenende gastiert die Formel 1 zum 35. Mal in Japan. Abgesehen von vier Rennen in Fuji war immer der Suzuka Circuit, die einzige aktuelle Formel 1-Strecke in Form einer Acht, Austragungsort des Großen Preises von Japan. Für Mercedes war der Grand Prix in den vergangenen Jahren stets ein gutes Pflaster: seit dem Beginn der Hybrid-Ära im Jahr 2014 stand immer ein Silberpfeil auf der Pole Position und stellte das Team jedes Mal den Sieger. Vier Erfolge gehen auf das Konto von Lewis Hamilton, einer auf das von Nico Rosberg (2016). Mit insgesamt fünf Siegen in Japan ist Lewis hinter Michael Schumacher (sechs Siege) der zweiterfolgreichste Fahrer im Land der aufgehenden Sonne.

Laufen für den guten Zweck: Zwischen den Rennen in Russland und Japan nutzte Valtteri Bottas die Zeit, um Kuala Lumpur einen Besuch abzustatten. Dort ging er am vergangenen Sonntag beim alljährlichen „Orchid Run & Ride“ an den Start. Die Veranstaltung wird von PETRONITA durchgeführt, der Vereinigung für Mitarbeiterinnen sowie Ehefrauen von Mitarbeitern von PETRONAS. Der „Orchid Run & Ride“ setzt sich aus einem 12 Kilometer-Lauf, einem 5 Kilometer „Fun Run“ und einem 5 km „Fun Ride“ zusammen. Valtteri gab nicht nur den Startschuss für die Teilnehmer und verteilte an diese im Ziel Orchideen, er zog auch selbst die Laufschuhe an und ging beim 5 km „Fun Run“ an den Start. „Die Veranstaltung wird mit jedem Jahr größer, das ist klasse“, sagte Valtteri. „PETRONAS unterstützt das Team und mich sehr, deshalb ist es ein guter Weg, ihnen beim Orchid Run & Ride zu helfen und damit etwas zurückzugeben. Gleichzeitig sammeln wir damit Geld für einen guten Zweck.“ Im Rahmen der Veranstaltung kamen in diesem Jahr RM500,000 (ca. 108.650 Euro) für wohltätige Zwecke zusammen.

Erstes Aufeinandertreffen: Der Saisonstart der ABB FIA Formel E Meisterschaft am 22. und 23. November in Diriyah rückt mit riesigen Schritten näher. Nach der ersten Ausfahrt und der Teampräsentation erwartet das Mercedes-Benz EQ Formel E Team in der nächsten Woche der nächste Meilenstein auf dem Weg zu seiner Rennpremiere in der Formel E. Vom 15. bis 18. Oktober geht der Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01 bei den offiziellen Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia erstmals gemeinsam mit den elf anderen Teams auf die Strecke. Abgesehen vom Donnerstag, 17. Oktober, an dem pausiert wird, gibt es an jedem Testtag zwei Sessions zwischen 09:00-12:00 Uhr sowie 14:00-17:00 Uhr Ortszeit. Für das Team sitzen in Valencia die beiden Einsatzfahrer Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries im Cockpit.


HyperFocal: 0

Titel, Klassensiege, Podien sowie wichtige Meisterschaftspunkte in Italien und Belgien: Francesca Linossi und Stefano Colombo (beide ITA) haben den Pro-Am-Titel der Endurance-Wertung in der Italian GT Championship gewonnen. Auf dem Autodromo Internazionale del Mugello sicherten sich die beiden Piloten zusammen mit Daniel Zampieri (ITA) im Mercedes-AMG GT3 #21 den dritten Gesamtrang, der gleichbedeutend mit dem Sieg in der Klasse GT3A war. Das Duo von Antonelli Motorsport krönte sich dadurch im letzten Endurance-Rennen der Saison zum Champion, während das Schwesterauto (#22) mit Ricardo Agostini, Alessio Rovera (beide ITA) und Alexander Moiseev (RUS) den vierten Klassenplatz holte. Zudem belegte der Mercedes-AMG GT4 #208 von Nova Race mit Luca Magnoni (ITA) und Aleksander Schjerpen (NOR) den vierten Platz ihrer Kategorie. Die beiden Fahrer schließen die Endurance-Saison der Italian GT Championship damit als Vizemeister der GT4-Wertung ab.


Mercedes-AMG GT3 #63, DXDT Racing (vorne) und Mercedes-AMG GT3 #4, DXDT Racing
#63 Mercedes-AMG GT3, DXDT Racing (in front) and #4 Mercedes-AMG GT3, DXDT Racing

Auch in der Belcar Endurance Championship konnte Mercedes-AMG Motorsport einen Klassensieg feiern: Nach 125 Rennminuten auf dem Circuit Zolder überquerte Michael Cool (BEL) in seinem Mercedes-AMG GT4 als Klassenerster sowie Gesamt-Sechster die Ziellinie. Der Pilot von VEIDEC Silver Eagle Racing by GetSpeed konnte damit wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft holen und hat nun 137 Zähler auf dem Konto – gemeinsam mit seinem Teamkollegen Bart Van Samang (BEL) rangiert er aktuell auf Platz zwei in der Belcar-4-Wertung. Diese wird vor dem Saisonfinale in Assen von Wim Spinoy (BEL) und Kenneth Heyer (GER) angeführt, die in ihrem Mercedes-AMG GT4 nach fünf absolvierten Läufen auf 140 Zähler kommen.

Bei der letzten Rennveranstaltung der diesjährigen GT4-Scandinavia-Saison ging die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach mit einem Fahrzeug an den Start. Victor Bouveng und Mats Ek Tidstrand (beide SWE) pilotierten den Mercedes-AMG GT4 #71 im ersten Rennen auf Platz sieben, im zweiten Lauf verpassten sie das Podium mit Rang vier nur denkbar knapp. Die Meisterschaft beendet das Duo von Eken Motorsport mit 131 Punkten als Fünfter.

Social Media News

#PurePitWall: Unser Motorsport-Strategiedirektor James Vowles beantwortet Fan-Fragen zum Russland GP: vom Start auf den Medium-Reifen bis zum Zweikampf zwischen Valtteri und Leclerc.

Video ansehen

#TwinTower: Lewis Hamilton warf bei seinem Besuch in Kuala Lumpur einen Blick hinter die Kulissen in den PETRONAS Twin Towers.

Video ansehen

#Esports: Die zweite Runde der F1 Esports Serie brachte für unsere Jungs gemischte Ergebnisse. So ist es für Brendon und Patryk gelaufen…

Video ansehen

#VLN / #MercedesAMGMotorsport: Vierter Sieg in Folge: Die Highlights des AMG-Doppeltriumphs beim siebten Event der VLN auf dem legendären Nürburgring.

Video ansehen
Website:         mercedesamgf1.com

Facebook:   /MercedesAMGF1

Twitter:          @MercedesAMGF1

Instagram:  /MercedesAMGF1

YouTube:    /MercedesAMGF1

LinkedIn:   /MercedesAMGF1

Quelle: https://daimler.com , Mercedes-benz.com/EQ-FormulaE und mercedesamgf1.com