Unfälle verhindern besseres Ergebnis für das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team beim GP von Österreich 2022

Ein forderndes Qualifying für das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team mit zwei Unfällen im Q3 – aber eine ermutigende Pace verheißt Gutes für die Rennen an diesem Wochenende.


2022 Austrian Grand Prix, Friday – Steve Etherington

George Russell
Ich denke, das war unser bestes Qualifying des Jahres, was die reine Pace angeht – und das schlechteste, was das Ergebnis angeht. So kann es im Rennsport manchmal zugehen. Ich hätte heute Nachmittag auf P4 liegen können und war auf meiner Runde ein Zehntel schneller. Ich habe es darauf angelegt, weil ich dachte, dass die Chance auf P3 besteht. Körperlich fühle ich mich gut – aber ich mache mir Sorgen um das Auto. Ich hoffe, wir bekommen es wieder hin. Was die Performance angeht, gibt es positive Zeichen. Wir haben einige Dinge am Auto verbessert, und auch die Auslegung einiger Regeln hat sich wahrscheinlich zu unseren Gunsten ausgewirkt. Lewis hat einen phänomenalen Job gemacht und ist heute absolut geflogen. Vielleicht habe ich mich bei der Abstimmung für das Qualifying ein wenig in die falsche Richtung bewegt, aber das wird hoffentlich für das Rennen gut sein. Normalerweise haben wir im Rennen eine bessere Pace als auf einer schnellen Runde, also können wir das morgen hoffentlich wieder gutmachen.


2022 Austrian Grand Prix, Friday – Wolfgang Wilhelm
2022 Austrian Grand Prix, Friday – Jiri Krenek

Lewis Hamilton
Letztendlich bin ich unglaublich enttäuscht von mir selbst und es tut mir sehr leid für das Team. Alle haben so hart gearbeitet, um das Auto hinzubekommen – und ich bringe es nie gerne beschädigt zurück. Ich habe im Moment keine Antwort darauf, was passiert ist. Ich habe das Heck in Kurve 7 verloren und das war’s. Unsere Performance hat mich jedoch ermutigt. Ich denke, wir haben um einen Platz unter den ersten Drei gekämpft – und wir hatten nicht erwartet, dass wir so nah dran sein würden. Das ist ein großes Plus für das Team. Ich starte ziemlich weit hinten, und ich bin nicht sicher, was von dort aus möglich ist. Wir haben morgen den Sprint und das Rennen am Sonntag; hoffentlich kann ich morgen etwas Boden gutmachen.

Andrew Shovlin
Ein frustrierendes Ende eines Qualifyings, das eigentlich ordentlich aussah. Das Auto hat gut funktioniert, und das erste Training war arbeitsreich und produktiv. Die Balance war in dieser Session ziemlich gut, was nützlich ist, wenn man nur eine Stunde vor dem Qualifying Zeit hat, um das Setup auszusortieren. Für das Qualifying haben wir die Balance ein wenig optimiert und fuhren einige solide Runden, als beide Fahrer für einen Schreckmoment sorgten und in der Mauer landeten. Wir haben viel Arbeit vor uns, um die Autos morgen in die Startaufstellung zu bekommen. Wir sind noch dabei, das Ausmaß der Schäden einzuschätzen, aber bei beiden Unfällen wurden mehrere gleiche Komponenten an beiden Autos beschädigt, was es aus Sicht der Ersatzteilversorgung ziemlich schwierig macht. Wir werden tun, was wir können, um sicherzustellen, dass beide Autos am Start stehen werden. Wenn es einen Silberstreif am Horizont gibt, dann ist es der, dass der Sprint uns die Möglichkeit gibt, vor dem Hauptrennen in der Startaufstellung weiter nach vorne zu kommen. Wir werden hart auf dieses Ziel hinarbeiten.

Fahrer FP1 Q1 Q2 Q3
George Russell P3 8 Rnd.
1:06.235
P5
Soft New,
Soft Used
9 Rnd.
1:05.697
P5
Soft New,
Soft New
7 Rnd.
1:05.431
P5
Soft New,
Soft New
Lewis Hamilton P5 8 Rnd.
1:06.079
P7
Soft New,
Soft Used
8 Rnd.
1:05.475
P3
Soft New,
Soft New
4 Rnd.
1:13.151
P10
Soft New

Quelle: https://daimler.com , Mercedes-benz.com/EQ-FormulaE und mercedesamgf1.com

Cookie Consent mit Real Cookie Banner