Hamilton startet von Vier beim Großer Preis von Frankreich 2022

Das Mercedes-AMG PETRONAS Formel 1 Team belegt im Qualifying für den Großen Preis von Frankreich die Plätze vier und sechs.


2022 French Grand Prix, Saturday – Wolfgang Wilhelm
2022 French Grand Prix 2022, Saturday – LAT Images

Lewis Hamilton
Ich war mit meiner Runde und meiner Performance am Ende von Q3 recht zufrieden, es war eine schöne Runde. Aber aus welchem Grund auch immer, scheinen wir an diesem Wochenende viel weiter weg zu sein, und das gilt auch für die gesamte Verfolgergruppe. Die beiden Top-Teams spielen leistungsmäßig in einer eigenen Liga. Ich bin mir nicht sicher, warum der Abstand auf die Spitze zwischen diesen beiden Rennen größer geworden ist. Wenn man bedenkt, dass ich das erste Training verpasst habe, was dich definitiv zurückwirft, bin ich mit den Fortschritten, die ich gemacht habe, aber wirklich zufrieden, und alle in den Fabriken haben sehr hart mit uns gearbeitet. Im Abschlusstraining haben wir heute einen Schritt zurück gemacht, aber wir haben es geschafft, das Blatt zu wenden. Wir sind immer noch dabei und alle hinter mir haben auch zu kämpfen, also geben wir weiterhin alles.

George Russell
Ich habe das Gefühl, dass wir als Team ein bisschen weiter zurückliegen, als wir gehofft oder erwartet hatten, vor allem nach dem gestrigen Tag. Ich persönlich hatte einen guten Start ins Q3, ich lag auf P4 und machte nur auf meiner letzten Runde einen Fehler. Letztendlich denke ich, dass der Rückstand auf die Spitze besorgniserregender ist als die Position. Wir müssen das verstehen, denn wir sind das einzige Team im Feld, das am Sonntag einen geringeren Rückstand auf die Spitze hat als am Samstag. Alle anderen Abstände werden größer, und wir schaffen es, die Lücke zu verringern. Hoffentlich kann Lewis morgen mit Checo kämpfen, aber ich denke, Charles und Max sind im Moment wahrscheinlich zu schnell für uns.

Toto Wolff
Lewis hat bis jetzt eine hervorragende Arbeit geleistet. Er hat wahrscheinlich mehr herausgeholt, als momentan im Auto drin steckt. Wir befinden uns im Hintertreffen und erfüllen nicht die Erwartungen, die wir für dieses Wochenende hatten. Insgesamt ist unser Paket einfach nicht schnell genug, und das kann man sehen. Deshalb haben wir mit den Einstellungen des Heckflügels und den Reifentemperaturen experimentiert. Als wir im Q3 die neuen Reifen aufzogen, wussten wir, dass wir die dritte Kraft sein würden, wie schon die ganze Saison über, und das ist einfach nicht gut genug für uns. Nichtsdestotrotz werden wir über Nacht hart arbeiten und versuchen, uns morgen im Rennen in eine bessere Position zu bringen.

Andrew Shovlin
Das Qualifying war heute nicht einfach. Wir hatten den ganzen Tag über mit der Pace auf einer schnellen Runde zu kämpfen, und beide Fahrer haben gute Arbeit geleistet, um die Autos in die Top-6 zu bringen, denn es war alles andere als eine leichte Aufgabe, in die letzte Session zu kommen. Wir haben eine Reihe von Ansätzen für die Out-Lap ausprobiert, um die Reifen in ein anderes Fenster zu bringen, aber das hat uns nicht wirklich eine bessere Gesamt-Pace gebracht. Wir haben keine richtige Antwort auf die Frage, warum die Abstände so groß waren, aber zumindest stehen wir nicht zu weit hinten in der Startaufstellung. Wir hoffen, dass die Pace im Rennen besser ist, was ein genereller Trend bei unserem Auto ist, obwohl wir am Freitag nicht genug Runden gefahren sind, um das richtig einschätzen zu können. Es wird ein hartes Rennen für die Reifen. Der Reifenabbau, den wir im gesamten Feld gesehen haben, ist höher als erwartet, und die Vorhersage sieht Streckentemperaturen von über 50°C vor. Das könnte einige Möglichkeiten eröffnen, aber es ist schwer, unsere Erwartungen zu formulieren, ohne zu wissen, wie die Long-Run-Pace aussehen wird. Hoffentlich sind wir stärker als heute und blicken nach vorn, nicht zurück. Aber egal, wir lernen jedes Mal, wenn wir mit dem Auto fahren, mehr und mehr dazu, und das ist ein wichtiger Teil, um wieder dahin zu kommen, wo wir hinwollen.

 

Quelle: https://daimler.com , Mercedes-benz.com/EQ-FormulaE und mercedesamgf1.com

Cookie Consent mit Real Cookie Banner